Wir, das Sportprofil Ed, haben am 13.02.2018 mit unserem Sportprojekt „Die Sporthalle als Fitnessstudio“ in  Bezug auf die Rumpf- und Rückenmuskulatur begonnen. An diesem Tag hatten wir einen sogenannten „Input“ Tag an dem wir uns im Sportunterricht mit dem Rücken befasst haben, in Kunst haben wir uns über die Plakatgestaltung informiert und in Biologie den Aufbau des Muskels kennengelernt.

Zwei Wochen später, am 27.02.2018, haben wir einen Einblick in einen Fitnesszirkel bekommen, welchen wir selbst absolviert haben. Danach haben wir in Kunst die verschiedenen Muskeln eingeteilt. Zur Auswahl standen der Rückenstrecker, der Kapuzenmuskel, der breite Rückenmuskel, der große Brustmuskel, die gerade und die schräge Bauchmuskulatur, der große Gesäßmuskel, der große Lendenmuskel und die rückseitige Oberschenkelmuskulatur. Außerdem einigten wir uns in dieser Stunde auf den gemeinsamen Slogan: „Den RÜCKEN in den Fokus RÜCKEN“.

Für den 06.03.2018 und den 13.03.2018 waren für uns dann noch zwei Projekttage geplant, an denen wir eigenständig in unseren Gruppen gearbeitet haben.

Am 24.04.2018 war es dann soweit unser aller erster Projekttag stand an. In der ersten Stunde haben wir alle etwas aufgeregt unsere benötigten Geräte aufgebaut und  unsere Plakate sichtbar an der Station befestigt. Und dann ging es auch schon richtig los, in der zweiten Stunde kam schon die erste Klasse. Nach einer kleinen Erwärmung teilten sich 2er oder 3er Gruppen auf die einzelnen Stationen auf. Vor jeder Übungsphase hatten wir eine Minute Zeit um unseren Muskel und die  dazugehörige Übung zu erklären. Jede Übung wurde zweimal 40 Sekunden mit einer kleinen Pause von 10 Sekunden durchgeführt.  Die Zeit ging sehr schnell um und die erste Aufregung war jetzt auch schon von uns abgefallen. Nach diesem ersten Durchlauf setzen wir uns in der ersten Pause zusammen und machte eine kleine Reflexion. In den folgenden Stunden kamen noch fünf weitere Klassen  verschiedener Jahrgänge zu uns stärkten ihren Rücken. In der achten Stunde folgte dann eine weitere Reflexion des gesamten Tages. Alles in allem hat es unserer ganzen Klasse viel Spaß gemacht und auch die Lehrer waren mit unserem ersten Projekt sehr zufrieden. Wir freuen uns auf die nächsten Projekte die uns noch erwarten!

Und jetzt ein sportliches Tschüss, Eure Ed!