Die Lornsenschule zeichnet sich durch ein vielfältiges Profilangebot in der Oberstufe aus. Die einzelnen Profile unterscheiden sich in ihrer fachlichen Ausrichtung. Neben dem naturwissenschaftlichen und sprachlichen Profil bieten wir in der Regel gesellschaftswissenschaftliche, ästhetische und sportliche Profile an.
Als besonderes Merkmal hat sich an unserer Lornsenschule die Arbeit an Projekten erwiesen. Die Schülerinnen und Schüler befassen sich dabei mit Themenstellungen, die über
die einzelnen Fachgrenzen hinausgehen. Für diese Projekte ist im Stundenplan ein Profil-
tag eingerichtet, an dem freies und selbstständiges Arbeiten möglich ist.
Von diesen Besonderheiten abgesehen ist der Weg zum Abitur an allen Oberstufen des Landes Schleswig-Holsteins gleich.

Carsten Kunert
Oberstufenleiter

 

 

Informationen zur Oberstufe

Voraussetzungen zur Aufnahme
 
Berechtigt sind Schülerinnen und Schüler, die in die gymnasiale Oberstufe versetzt worden sind.
Schülerinnen und Schüler mit einem durch Prüfung erworbenen Mittleren Schulabschluss, der nach den Anforderungen der Schulartverordnungen der allgemein bildenen Schulen zum Besuch der Oberstufe berechtigt, können sich um die Aufnahme in unsere Oberstufe bewerben. Zusätzliche Aufnahmeprüfungen finden nicht statt. Die Schulleiterin entscheidet über die Aufnahme.

Aufbau der Oberstufe

Die drei Oberstufenjahre werden in die einjährige Einführungsphase und die zweijährige Qualifikationsphase unterteilt.
Der Unterricht findet grundsätzlich im Klassenverband der Profile statt.

Einführungsphase

Während der Einführungsphase werden in den Unterrichtsfächern inhaltliche und methodische Grundlagen erarbeitet. Sie dient der Orientierung und dem Einüben von oberstufengemäßen Arbeitsweisen.
Die erbrachten Noten entscheiden über die Versetzung in die Qualifikationsphase, gehen jedoch nicht mit in die Abiturberechnung ein.
 
Qualifikationsphase

Während der Qualifikationsphase werden die erarbeiteten Inhalte der Einführungsphase vertieft und ausgebaut sowie auf aktuelle Problemstellungen angewendet.
Dabei soll eine angemessene Berufs- und Studierfähigkeit erreicht werden. Die erbrachten Noten der einzelnen Halbjahre entscheiden über die Zulassung zum Abitur und gehen überwiegend in die Abiturberechnung mit ein.
 
Prüfungen im Abitur

Das Abitur ist die allgemeine Hochschulreife und berechtigt zur Aufnahme eines Studiums an allen Hochschulen in allen Fachrichtungen.
Aus dem Bereich der drei Kernfächer (Deutsch, Mathematik und eine Fremdsprache) werden  zwei  zentral gestellte Abiturklausuren geschrieben.
Die dritte Abiturprüfung wird im jeweiligen Profilfach geschrieben.
Die vierte Abiturprüfung wird als mündliche Prüfung oder als Präsentationsprüfung absolviert.
Freiwillig kann eine fünfte Abiturprüfung als mündliche Prüfung oder als besondere Lernleistung abgelegt werden.

Aus jedem Aufgabenfeld ist mindestens ein Fach als Abiturprüfungsfach zu wählen.

Stand: Dezember 2015

 

Dokumente zum Download: