Angebote zur Berufs- und Studienorientierung

Die Rahmenbedingungen der Berufswahl haben in den vergangenen Jahrzehnten einen deutlichen Wandel erfahren. Nicht mehr die Entscheidung für das Erlernen eines lebenslang ausgeübten Berufs, sondern die Notwendigkeit zur flexiblen Ausgestaltung und Anpassung des eigenen Qualifikations- und Kompetenzprofils an die wechselnden Anforderungen charakterisieren die berufliche Entscheidungssituation unserer Schüler*innen.

Unser Ziel ist es, die Schüler*innen auf die Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit bei der Gestaltung des eigenen Berufs- und Lebensweges in einer zunehmend globalisierten Arbeitswelt frühzeitig vorzubereiten, um so einen erfolgreichen Übergang von der Schule in Ausbildung, Studium und Erwerbsleben zu schaffen.

 

9. Klassen:

  • Vorbereitung des Praktikums (WiPo- Unterricht)
  • Bewerbungsschreiben (Deutsch-Unterricht)
  • Besuch im BIZmobil , Februar/März 2017 (Agentur für Arbeit)
  • Betriebspraktikum
  • Teilnahme an Wettbewerben (z.B. Wirtschaftswissen im Wettbewerb in Klasse 9)
  • Girls- /Boys Day
  • Informationsständer vor dem Berufsorientierungsbüro 07

Oberstufe:

  • Termine bei der Berufberaterin Fr. Uta Christen in Raum 07 für ½ -stündige Einzelberatung
  • Besuch im BIZmobil (Doppelstunde Q1) (Agentur für Arbeit)
  • Wirtschaftsprojektwoche: 3 Tage Betriebsbesuche, 4. Tag: Auswertung und Präsentation
  • Berufsinformationstag nach den Halbjahreszeugnissen (E und) Q1
  • Assessment-Center (Q 1)
  • Lehrstellenrallye in Schleswig
  • WIWAG Planspiel
  • Besuch der Nordjob-Messe in Flensburg
  • Studieninformationstage der CAU Kiel, FH Kiel und FH Flensburg
  • Psychologischer Eignungstest durch die Arbeitsagentur in der Schule (Q 1)
  • Schulbanker und andere Wirtschaftsplanspiele
  • Teilnahme an Wettbewerben
  • Schülerfirma (z.T. im Seminarkurs Q 2)
  • Informationsständer vor dem Berufsorientierungsbüro 07

verbindlich/optional