1. Grundgedanken

Ein gutes Schulklima ist eine Grundvoraussetzung für einen positiven Entwicklungsprozess der Schüler. Um diesen Prozess zu fördern, hilft es wenig, wenn sich nur Einzelne an die Regeln halten, sondern alle an der Schule müssen sich beteiligen und sich für ihre Schule engagieren. Das Streitschlichterteam und dessen Arbeit wollen Bestandteil eines solchen Schulentwicklungsprozesses sein, mit den Zielen, Konflikte im Alltag auf eine friedliche Art und Weise zu lösen, Verständnis füreinander zu entwickeln und körperliche Auseinandersetzungen zu vermeiden.

2. Was ist Streitschlichtung

Das Landesinstitut für Praxis und Theorie der Schule (IPTS) bot eine 9-monatige Ausbildung an, bei der Lehrer Wege zum Schlichten eines Streits trainierten. Diese Erfahrung geben sie an die Schüler der Streitschlichter-AG weiter, die darin ausgebildet werden, mit den Streitenden eine Lösung zu finden, ohne dass sich am Ende jemand benachteiligt fühlt. Das Zuhören und die sachliche Diskussion von Problemen sind Gegenstand dieser Einrichtung. Das Einsetzen von Schülern zu Streitschlichtung basiert auf dem Gedanken, dass Kinder zu Ihresgleichen oft mehr Vertrauen haben als zu Erwachsenen und daher eher bereit sind, zu erzählen. Außerdem erzielt Streitschlichtung so mehr Selbständigkeit und Eigenverantwortung.

3. Methoden und Phasen der Streitschlichtung

    

1. Phase Vorbereitung
- Vertraulichkeit zusichern
- Regeln erklären
- Moderatoren sind verschwiegen und neutral
- Ziele verdeutlichen und Vorgehen erklären
2. Phase  Darstellung der Situation der am Konflikt Beteiligten
- Sichtweise der einzelnen Konfliktparteien
- Punkte aufschreiben; abschließende   Zusammenfassung
3. Phase Konfliktfeststellung
- nachfragen, klären
- Streitschlichter sollen motivieren, Emotionen nicht zu unterdrücken, sondern auszudrücken
- abschließend: „Wie fühlt ihr euch jetzt?   Welche Wünsche habt ihr?“
4. Phase Problemlösung
- Brainstorming
- Lösungen diskutieren und bewerten
- Kompromiss suchen
5. Phase Vereinbarung
- Kompromiss genau formulieren
- Lösung vorstellen
- Alle unterschreiben.

4. Kontakt

Die Kurse zur Ausbildung der Streitschlichter finden regelmäßig im 2. Schulhalbjahr statt. Dies stellt vor allem ein Angebot für die zukünftigen Paten aus den 9. Klassen dar.

Bei Interesse oder Fragen steht unsere Schulsozialarbeiterin, Frau Quade, als Ansprechpartner gerne zur Verfügung.