Das Enrichment-Programm ist ausschließlich für ausgewählte Schülerinnen und Schüler der am Verbund beteiligten Schulen zugänglich. Die nominierenden Schulen entscheiden in den Klassenkonferenzen, für wen sie das Programm für geeignet halten, und sprechen eine Nominierung aus, die zur Anmeldung am Programm berechtigt. Zusätzlich ist an vielen Schulen (auch an der Lornsenschule) in diesem Verbund eine Eigenbewerbung möglich.


Die zulässige Teilnehmerzahl an den einzelnen Schulen ist durch eine Vorgabe des Bildungsministeriums begrenzt auf 5 % bis 10 % der Schülerzahl (je nach Schulart).


Ansprechpartner für die Lornsenschule sind Frau Marie Tiedemann und Herr Arne Schnack-Friedrichsen.