Die Lornsenschule hat neben 15 Gymnasien in Schleswig-Holstein die Auszeichnung „Vorbildliche Berufs-und Studienorientierung“ erhalten und ist damit nun eine Berufswahlsiegelschule. Sie wurde in der Laudatio für verschiedene Berufsorientierungsprojekte ausgezeichnet. Wortwörtlich hieß es „Die Lornsenschule in Schleswig zeichnet sich durch ein hohes Engagement für eine zielgerichtete Studien- und Berufsorientierung aus. Die Schule führt die eigenen Projekte, wie den Berufsinformationstag oder die Wirtschaftswoche mit großer Professionalität aus.“
Die Bildungsministerin Britta Ernst und Herr Schulze der UVNORD gratulierten den Schulen und machten noch einmal den Stellenwert der Berufsorientierung und des Siegels deutlich. Herr Schulze betonte in seiner Rede, dass „Berufs- und Studienorientierung Qualität an Schulen für Unternehmen sichtbar macht“. Das Siegel sei in seinen Augen ein Wettbewerbsfaktor.
In diesem Jahr wurde zum ersten Mal die Zertifizierung zum BERUFSWAHLSIEGEL SH in Schleswig-Holstein durchgeführt, welche in Kooperation zwischen dem Ministerium für Schule und Berufsbildung, der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT und der UVNORD – Vereinigung der Unternehmensverbände in Schleswig Holstein vergeben wurde. Die Veranstaltung zur Landesauszeichnung Berufswahlsiegel 2016 fand am 10.11.2016 im Schleswig-Holstein-Saal des Landeshauses in Kiel statt. Herr Börnsen und Frau Petersen des Berufsorienterungsteams der Lornsenschule freuten sich sehr über Anerkennung der jahrelang aufgebauten Arbeit.

Bildungsministerin Britta Ernst überreicht Herrn Börnsen das Berufswahlsiegel.

Neben der Lornsenschule erhielt auch die Gallbergschule das Berufswahlsiegel. Bild von links nach rechts: Frau Moeskes (Rektorin der Gallbergschule), Frau Petersen und Herr Börnsen (Berufsorientierungsteam der Lornsenschule).