Wählen ab 14?


Am 21.03.19 besuchte die Klasse 9d zusammen mit Herrn Diekhans und Frau Petersen den Landtag in Kiel. Wir hatten uns in den vorherigen Schulstunden darauf vorbereitet, über das Thema „Wählen ab 14 Jahren auf kommunaler Ebene“ zu diskutieren. Aber nicht im Klassenzimmer, sondern im Plenarsaal des Landtages nach den dort gegebenen Regeln. Nachdem wir im Landtag eintrafen, bekamen wir eine kurze, aber sehr informative Führung, über die Landtagssitzungen, wie es abläuft, wo welche Fraktion sitzt und vieles mehr. Endlich waren wir dann an der Reihe. In den von uns gebildeten Fraktion saßen wir wie echte Abgeordnete im Plenarsaal. Unsere Landtagspräsidentin (Mia) eröffnete die Sitzung. Nach den im Landtag herrschenden Regeln kämpften dann die Redner mit einer der natürlichsten Waffe des Menschen, der Stimme, um Zustimmung für ihre Meinung, wobei sich große Unterschiede zeigten: Von einem Wahlrecht ab 0 Jahren bis zu einer Forderung eines Wahlrechtes ab 18 Jahren war viel dabei. Die Redner vertraten ihre Fraktionen bis zur abschließenden Abstimmung gewissenhaft und sehr erfolgreich. Denn die Mehrheit der Klasse stimmte für ein Wahlrecht ab 14 Jahren. Es war ein sehr erfolgreicher Ausflug, wir gewannen einen schönen Eindruck vom Landtag und den Plenarsitzungen. Wer weiß, ob nicht einige von uns, wenn sie erwachsen sind, wieder dort sitzen.

Nike Schöttler 9d