Projektfahrt "Together for Europe"

Deutsch-polnisch-griechische Jugendbegegnung vom 30.11.-6.12.2017 in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte Kreisau / Polen

Zehn Schülerinnen und Schüler aus dem E-Jahrgang und der Q1-Phase der Lornsenschule/Europaschule reisen Ende November nach Kreisau / Polen und treffen sich dort mit je zehn polnischen und griechischen Jugendlichen. Inhalt der Jugendbegegnung ist das Thema Flucht und Migration. In verschiedenen Workshops werden sich die Jugendlichen begegnen und mit den Themen Flucht, Menschenrechte und Zivilcourage vor dem Hintergrund der jeweiligen Länderperspektive auseinandersetzen. Höhepunkt ist ein Planspiel, das einen Sondergipfel des Europäischen Rates zur Flüchtlings- und Asylpolitik simuliert. Projektsprache ist Englisch. Auf dem Programm stehen des Weiteren ein Tagesausflug nach Breslau (Kulturhauptstadt 2016) und das Zusammentreffen mit einem polnischen Politiker.

Auf dem Vorbereitungstreffen vom 15.-17. September in Kreisau hat für unsere Schule Denis Foik (Ec) zusammen mit der polnischen und den griechischen Schülerinnen und Schülern vereinbart, dass sie u.a. Video-Interviews zu den Erfahrungen mit Flüchtlingen aus ihrem Lebensumfeld nach Kreisau mitbringen wollen. Es soll auch gemeinsam gekocht werden, denn man will sich ja begegnen...

Projektpartner:                                                                                    

Poland:        Kryzowa Foundation for Mutual Understanding in Europe        

Germany:     Kreisau-Initiative eV.                                           

Greece:       Inter Alia                                                             

Kontaktpersonen:   

Merle Schmidt (Krzyzowa Foundation, Poland)

Anna Wojczynska (Poland)

Petra Kalliske (Germany)                                                                                               

Boyka Boneva (Greece)

The project "Together for Europe" was funded with the support of the European Union under the Programme "Erasmus+".