Der Religionskurs der Klassen 6c und 6b haben sich in einer Unterrichtseinheit intensiv mit einigen Gleichnissen Jesu beschäftigt. Sie lernten dabei, die Gleichnisse zu deuten und in Kategorien einzuordnen.
Am Ende der Einheit fanden sich die Schülerinnen und Schüler in Gruppen zusammen und erstellten zu einem selbst gewählten Gleichnis einen Kurzfilm, der die Geschichte des Gleichnisses in Form eines Figurentheaters darstellen und mit der Handykamera aufgenommen werden sollte. Dabei mussten die Mitglieder der Gruppen spezielle Aufgaben übernehmen: Kameramann/frau, Sprecher/Erzähler, Puppenspieler, Requisiteur, Zeichner des Storyboardes und Schreiber der Geschichte. Es verlangte der Lerngruppe viel Disziplin und Organisationstalent ab, alle erforderlichen Dinge für einen Kurzfilm zu bedenken und einzuplanen.
Die Mühe hat sich aber gelohnt: Am Ende konnten alle Gruppen einen Kurzfilm präsentieren, auch wenn bei den einen oder anderen die Technik einige Schwierigkeiten machte und es an Ton- und Bildqualität etwas hapert.
Als Fazit lässt sich vermerken, dass alle Schülerinnen und Schüler viel Freude an diesem Projekt hatten und eine Menge Erfahrungen gesammelt haben.
(Svenja Pieper)

Das verlorene Schaf

Der barmherzige Samariter

Der verlorene Sohn

Die bittende Witwe

Vom unbarmherzigen Verwalter