Elternbrief zum Schuljahresbeginn 2019/2020

Der Elternbrief, der die Elternschaft bereits am Verfassungsdatum per Mail erreichte, hier noch einmal zum Nachlesen. 

 

12.08.2019

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,

in diesem neuen Schuljahr soll mein erster Brief Sie und euch möglichst am ersten Schultag erreichen. Ich hoffe, Sie hatten gemeinsam mit Ihren Kindern sonnige und erholsame Ferien. Das letzte Schuljahr endete nach  der Ausgabe und Besprechung der Zeugnisse mit der Verabschiedung einer größeren Zahl von Kolleginnen und Kollegen. Diese haben wir in unserer letzten Dienstversammlung vor den Ferien in den wohlverdienten Ruhestand oder an andere Schulen verabschiedet.

In der ersten Dienstversammlung dieses Schuljahres, am Freitag, 09.08.2018 konnten wir neue Lehrerinnen und Lehrer an unserer Lornsenschule begrüßen. Allen neu hinzu kommenden Lehrkräften wünschen wir einen guten Start bei uns an der Lornsenschule und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Die Unterrichtsversorgung ist als gut zu bezeichnen; ich wünsche mir für uns alle, dass wir ein stabileres Schuljahr erleben und nicht so viele Unterrichtsverteilungs- und Stundenplanänderungen benötigen werden. Hier sage ich noch einmal allen an der Lornsenschule Beteiligten meinen herzlichen Dank für die immer größer gewordene Gelassenheit, mit diesen Anstrengungen umzugehen. Mit meinen Kolleginnen und Kollegen habe ich mich bereits am Freitag, 09.08.19 zu einer ersten Dienstversammlung für Informationen und gemeinsame Absprachen getroffen. Am Montag, 12.08., hatten die Klassenleitungen zwei Stunden zur Verfügung, um ihre Schülerinnen und Schüler über alles Wichtige zu informieren und erste Verabredungen für das neue Schuljahr zu treffen. Am Dienstag werden wir in der Sporthalle unsere neuen Fünftklässler in vier Parallelklassen einschulen, damit die Lornsenschule dann wieder komplett ist.

Die beiden Klassen fünf und sechs sind ab diesem Schuljahr die ersten G-9-Klassen, das heißt, sie machen erst nach neun Jahren ihr Abitur. Diese beiden Jahrgänge werden jeweils eine Vertiefungsstunde pro Woche haben, die mehr Zeit zum Aufbau einer  guten Klassengemeinschaft lässt. Dazu ergeben sich Möglichkeiten, die Kinder auf die verschiedenen Anforderungen im Gymnasium sehr gut vorzubereiten. Für die beiden Orientierungsstufenjahrgänge (außer die Musikzweigklassen) gibt es weiterhin das Angebot für interessierte und engagierte Schülerinnen und Schüler, an einer Nawi- oder Sport-AG teilzunehmen. Für Klasse 5 bieten wir auch eine Theater-AG zusätzlich an. Näheres hierzu wird Frau Ricker-Krause im LOZ aushängen und erläutern.

An den ersten beiden Schultagen wird, wie gewohnt, noch kein Nachmittagsunterricht stattfinden, da wir die Zeit für notwendige Planungs- und Vorbereitungskonferenzen für das Kollegium benötigen.

Direkt am Anfang des Schuljahres werden uns die chinesischen Austauschschüler*innen besuchen.

Für Donnerstag, den 22.08.19 planen wir die Bundesjugendspiele im Alleestadion. Beginn wird um 09:15 Uhr sein, das Ende gegen 14:45 Uhr. Kinder, die mit ihren Bussen früher in Schleswig sind, sollen bitte gleich in das Alleestadion kommen, hier gibt es dann noch verschiedene Vorbereitungsaufgaben, bei denen sie die Lehrkräfte unterstützen können. Die fünften Klassen werden zunächst vier Stunden Klassengemeinschaftszeit im LOZ verbringen und anschließend mit Sportspielen im Alleestadion dabei sein. Der Instrumentalunterricht für die Musikzweigkinder der fünften Klasse wird stattfinden, die Kreismusikschule ist ja in unmittelbarer Nähe zum Stadion. Nun hoffen wir auf prächtiges Wetter, sonst müssen wir auf den Ersatztermin am 29.08. ausweichen. Dieses Verlegen würden wir unseren Schüler*innen am Vortag mitteilen und im Vertretungsplan veröffentlichen.

In der Zeit vom 23.09. bis 03.10. werden die Q2-Klassen ihre Studienfahrten durchführen. Am Freitag, 01.11. findet der erste Schulentwicklungstag statt, das heißt, Ihre Kinder haben schulfrei, dadurch entsteht im Zusammenhang mit dem 31.10. ein verlängertes Wochenende. Am 05.11. und 07.11. treffen sich die Klassenkollegien mit Elternvertretern zu unseren pädagogischen Konferenzen für die Sekundarstufe I.

Die erste, „kleine“, Noerfahrt (Mittelstufenchor) findet vom 11. bis zum 15. November statt. Während der zweiten Fahrt proben Unterstufenchor, Oberstufenchor, Instrumental-AG und Big Band vom 25. bis 29. November  auf Schloss Noer. Da im Dom aufgrund der Sanierungsarbeiten keine großen Konzerte stattfinden können, werden wir in diesem Schuljahr zwei Weihnachtskonzerte in der kleineren aber akustisch sehr angenehmen Sankt Ansgarkirche im Lollfuß durchführen und zwar am Mittwoch, 18.12. und Donnerstag, 19.12.. Für die Gastfreundschaft sind wir der katholischen Gemeinde und Herrn Pfarrer Johannsen sehr dankbar. Hiermit lade ich sie alle schon jetzt sehr herzlich zu den Konzerten ein.

Dieses erste Halbjahr ist relativ lang. So werden wir erst am Freitag, 31.01.2020 die Halbjahreszeugnisse verteilen, danach haben wir, wie immer, einen beweglichen Ferientag und den zweiten Schulentwicklungstag gelegt, sodass das zweite, deutlich kürzere, Halbjahr am Mittwoch, 05.02.20 beginnen wird.

Mir ist wichtig, einmal bekräftigend zu schreiben, dass Ihre Kinder bitte immer bei Unklarheiten bei ihren Lehrkräften nachfragen mögen. Sie als Eltern dürfen das natürlich auch tun, bitte immer erst die Fachlehrkraft ansprechen, dann die Klassenleitung, danach die jeweilige Stufenleitung und wenn dann immer noch Dinge nicht geklärt werden konnten, komme ich als Schulleiter ins Spiel. Diese Vorgehensweise hilft, eine schnelle Klärung des Problems herbeizuführen und Missverständnisse zu vermeiden.

Es ist ebenfalls wichtig, dass ich darauf hinweise, dass der wöchentliche Nachschreibtermin freitags ab 13:30 Uhr im Hauptgebäude eine schulische Festlegung ist. Die Schüler*innen, die eine Arbeit oder Klausur versäumt haben, sollen nicht durch Nachschreiben im Unterrichtszeitraum erneut Lernstoff verspassen oder bei gemeinsamem Erarbeiten fehlen. Am Freitagnachmittag findet an der Lornsenschule traditionell kein Unterricht statt, allerdings ist dies ein normaler Unterrichttag, an dem auch nachmittags Hausaufgaben gemacht werden können, daher ist es völlig in Ordnung, wenn es Hausaufgaben von Freitag auf Montag gibt.

Jetzt wollen wir alle gemeinsam mit dem oben beschriebenen Schwung in das neue Schuljahr starten; die Stimmung heute Vormittag war sehr gut, so wie wir es gerne an unserer Lornsenschule haben.

Ich freue mich auf vielfältige und interessante Begegnungen in der Schule und auch außerhalb.

Herzliche Grüße

C. Schmolling
(Schulleiter)



P.S.: Für unsere Busfahrschüler*innen und deren Eltern findet sich im Anhang ein Schreiben der Verkehrsbetriebe Schleswig-Flensburg, in dem die Bedeutung des  Aufdruckes auf den Busfahrkarten erläutert wird.

 

 

 

 

 


15.08.2019

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen,


nun habe ich mich so beeilt, um den ersten Elternbrief dieses Schuljahres am ersten Schultag fertig zu stellen und muss gleich einen Nachtrag hinterher schicken.

Ab diesem Schuljahr wird das Mittagessen von der Firma „apetito“ an unsere Mensa geliefert, so wie in den anderen Schulmensen in Schleswig auch. Daher wird der Preis ab diesem Schuljahr auf 3,30 Euro angehoben. Dies ist die erste Preiserhöhung seit langer Zeit und die Essensqualität soll den Preis auch wert sein. Das Essen kann weiterhin in der ersten Pause bestellt werden und auch bis Ende der ersten großen Pause wieder abbestellt werden, falls ein Nachmittagsunterricht ausfällt.

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und wünsche allen weiterhin ein erfolgreiches und erfreuliches Schuljahr.

 

Herzliche Grüße

C. Schmolling
(Schulleiter)